Im Ernst: WoW und Sucht

Seid ich hier mal etwas flappsig über World of Wacraft und Sucht geschrieben habe, kriege ich täglich Suchanfragen zu dem Thema. Ich hab da inzwischen ein bisschen ein schlechtes Gewissen, weil tatsächlich manche dieser Anfragen nicht nur dem Medienhype zu entstammen scheinen sondern es wohl Leute gibt, die nach einem Ausweg aus ihrer Misere suchen, weil sie wirklich ein Problem damit haben.

Ich hab dann mal ein bisschen gegoogelt und bin da aber auch nicht wirklich weitergekommen, da findet man meist nur irgendwelche Forendiskussionen. Ein Artikel in der Rundschau hat mir nun immerhin zwei Links verraten. Die geb ich dann hier mal weiter: rollenspielsucht.de, onlinesucht.de. Und wenn es nur dazu beiträgt, dass man die dann in Zukunft bei Google besser findet.

Mir gefallen alle diese Seiten in ihrem Alarmismus nicht wirklich, aber wenn es jemandem hilft, solls mir recht sein.

Advertisements

2 Kommentare on “Im Ernst: WoW und Sucht”

  1. Kettensägenmarie sagt:

    Lustig, dass wir uns beide am gleichen Tag Sorgen machen um die, von denen die Suchanfragen stammen und quasi seelsorgerisch tätig werden. Haben wir uns abgesprochen?

  2. Chris sagt:

    Auch geil: Hilfe ich bin Netzsüchtig. Suche Hilfe im Netz. 😉 (fast!)


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s