verblüffende Fakten (5)

Bio-Rindfleisch ist deutlich schlechter fürs Klima als konventionelles Rindfleisch. Ich vermute, das liegt an den länger Methan pupsenden Kühen. Leider gibt die Quelle, eine Foodwatch-Studie, dazu nichts her. Ansonsten bringt die Biolandwirtschaft einen kleinen Klima-Vorteil. Wirklich helfen tut aber nur vegane Lebensweise. Das wäre für mich als Carnivore ein ziemlich hartes Brot. Oups, sorry für das schlechte Wortspiel.

Auch interessant:

„Regional“ muss nicht gut für das Klima sein. Die Zuversicht, wer Produkte aus seiner Region kauft, trüge am ehesten zum Klimaschutz bei, weil etwa durch den Transport verursachte Klimagase entfallen, ist sehr oft eine Illusion. Ein bekanntes Beispiel ist der konventionell erzeugte Apfel, der mit dem Schiff von Neuseeland nach Deutschland transportiert und in Hamburg verzehrt wird. Er schädigt weniger das Klima als ein ökologisch hergestellter Apfel aus Südtirol, den ein Hamburger Konsument kauft. Transportkosten, von Flugkosten abgesehen, fallen bei Nahrungsmitteln relativ gering ins Gewicht, weder vom
Energieverbrauch noch vom Kostenanteil her. Entscheidend sind meistens die Herstellungsbedingungen und die Produktion.

(via)

Advertisements

One Comment on “verblüffende Fakten (5)”

  1. Ja, das ist verblüffend – und auch ernüchternd, weil ich immer dachte: lokal = gut. Aber so ist das eben: einfache Lösungen haben immer auch ihren Haken…


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s