Cyborg Musik-Performance

Wer macht hier die Musik? Und wer tanzt dazu? Eine schöne Illustration wie Cyborgs unsere Subjektvorstellungen aufweichen (via und via):

Advertisements

3 Kommentare on “Cyborg Musik-Performance”

  1. pixelutopia sagt:

    Das ist großartig, jedoch verstehe ich nicht ganz wie du das mit den Subjektvorstellungen meinst: Der Herr hier triggert durch die Bewegung verschiedener Muskeln Impulse, die welche wahrscheinlich in Midi-Signale umgewandelt werden und in einen Drum-Computer oder Sequencer laufen. Die Subjekt-Objekt-Relation ist hier die selbe wie beim Gitarrespielen, nur dass man für letzteres andere Muskelgruppen verwendet.

    Dennoch : Tolle Sache!

  2. Benni sagt:

    @pixel: Hehe, reingefallen 🙂 Es ist nämlich genau umgekehrt: Die Musik wird in elektrische Impulse umgewandelt und die lassen sein Gesicht zucken. Sein Kommentar: „Yes, it hurts.“ Aber wohl aushaltbar. Jetzt klarer?

  3. pixelutopia sagt:

    Verdammt, da bin ich wirklich reingefallen! 😉 Wobei ich mich da frage, wie die signale, die an die muskelgruppen gesendet werden, durch die musik koordiniert werden, also wie das soundsignal umgewandelt wird in die verschiedenen impulse – nur amplitude und spektrum können es kaum sein…


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s