Verblüffende Fakten (8)

Ich hab mal wieder einen verblüffenden Fakt gefunden. Und zwar diesmal in „Kollaps“ von Jared Diamond auf Seite 605. Zumindest war mir das neu. Dort wird geschildert, dass es eine „Photosyntheseobergrenze“ gibt. Damit ist gemeint, dass nur eine begrenzte Menge der einfallenden Sonnenenergie auf der Erde durch Photosythese aufgefangen werden kann. Schon 1986 wurde geschätzt, dass etwa die Hälfte der weltweiten Photosynthesekapazität vom Menschen genutzt (zB. für Landwirtschaft oder Golfplätze) oder umgeleitet (zB. durch Straßen und Gebäude) wird. Schon Mitte dieses Jahrhunderts soll die Photosyntheseobergrenze der Landmassen aufgebraucht sein aktuellen Schätzungen zu Folge.

Advertisements

2 Kommentare on “Verblüffende Fakten (8)”

  1. Ich verstehe die Auswirkungen dieser Information nicht. Was passiert, wenn wir die Grenze erreicht haben? Wachsen dann keine neuen Pflanzen mehr nach?

    • Benni sagt:

      Ich verstehe das so, dass es eine Obergrenze an Biomasse gibt, die durch Photosynthese erzeugbar ist pro Jahr. Diese Obergrenze erreicht die Biosphäre als Ganzes sowieso immer. Mich hat verblüfft, dass der Anteil dieser Biomasse, die menschlich genutzt wird, so groß ist. Es wachsen also immer Pflanzen nach, das ist nicht das Problem. Jetzt klarer? So hab ich das zumindest verstanden. Allerdings kenne ich auch nicht wesentlich mehr Details, die müsste man in den Originalpapern suchen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s